Ausbildung Zahntechniker/in in Glashütte (m/w/d)

Stellenbeschreibung

Ein modernes Zahntechniklabor in Glashütte sucht Auszubildende zum/zur Zahntechniker/in

Der Ausbildungsplatz im Hauptsitz des Unternehmens in Glashütte, OT Oberfrauendorf, ist mit einem hochmodernen Fräszentrum ausgestattet und bietet angenehmes Ambiente ohne Parkplatzsorgen nur ca. eine halbe Auto-Stunde von Dresden entfernt.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie erfüllen:

  • 1. Realschulabschluss oder guter Hauptschulabschluss
  • 2. möglichst mindestens 18 Jahre alt
  • 3. Führerschein Klasse B (PKW bis 3,5 t) ist von Vorteil

Wir erwarten des Weiteren handwerkliches Geschick, Fingerfertigkeit, Formgefühl und Farbempfinden, Kreativität, Sorgfalt und Genauigkeit sowie gute PC – Kenntnisse und Interesse an neuen Technologien.

Der schulische Teil der Ausbildung erfolgt in Dresden.

Zum Beruf – Was macht man in diesem Beruf?

Zahntechniker/innen stellen in Handarbeit festsitzenden Zahnersatz, wie Zahnkronen und Implantate, oder herausnehmbaren Zahnersatz (Teil- und Vollprothesen) her. Für eine Brücke beispielsweise fertigen sie anhand von Abdrücken ein Gebiss aus Hartgips an. Dieses dient anschließend zur Modellierung der Brücke aus Wachs. Sie verarbeiten dann für den Zahnersatz z.B. Prothesenkunststoffe oder verblenden Teile des Zahnersatzes mit zahnfarbenen Keramikmassen. Sie verwenden auch Metalle wie Titan und Feingold.

Darüber hinaus erstellen sie kieferorthopädische Geräte zur Zahnregulierung (Spangen) und reinigen bzw. reparieren künstliche Gebisse oder Prothesen.

Wo arbeitet man?

Zahntechniker/innen arbeiten hauptsächlich in zahntechnischen Labors.

Überwiegend sind sie in Werkstätten bzw. an Laborarbeitsplätzen tätig. In manchen Labors arbeiten sie auch am Computer.

Worauf kommt es an?

Sorgfalt ist wichtig, wenn z.B. an einer Goldkrone Feinarbeit fehlerfrei durchgeführt werden muss.

Sie bearbeiten Werkstoffe mit verschiedenen Verfahren. Kenntnisse in Physik sind erforderlich, um die Verarbeitungsprozesse zu verstehen. Wenn sie z.B. das Mischungsverhältnis von Stoffen berechnen, sind sichere Mathematikkenntnisse unabdingbar. Da sie Werkstücke äußerst präzise bearbeiten müssen, benötigen sie Kenntnisse in Werken und Technik.

Zahntechniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO).

Diese bundesweit geregelte 3 1/2 jährige Ausbildung wird im Handwerk angeboten.

Beachten Sie bitte auch die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber.

Jetzt bewerben